Direkt zum Hauptbereich

Posts

Erfolgreiches Nischen-Marketing 1: ALPINA

Interview mit Andreas Bovensiepen (ALPINA)


I: Was macht für Sie die Faszination ALPINA aus? B: ALPINA ist eine starke Marke mit einer Heritage von 50 Jahren. Wir bieten unseren Kunden exklusive Automobile auf dem neuesten Stand der Technik, hervorragenden Fahrleistungen, sportlichem Fahrverhalten mit Langstreckenfahrkomfort und feinster Lederverarbeitung für unsere Interieurs. Unsere Automobile sind zu 100 % alltagstauglich und auch zum Verstauen von Winter- oder Sommersportgeräten wie Ski oder Mountainbike geeignet. Auch bei Verbrauch und Emissionen ist es unser Ziel „Best in Class“ zu sein. BMW ALPINA Automobile verfügen über eine Gesamtharmonie aus den zuvor genannten Eigenschaften, die äußerst einzigartig ist.
I: Aus welchen Unternehmensbereichen besteht Ihre Firma? B: Aus zwei Bereichen: Auf der einen Seite die Automobilentwicklung, Produktion und die Vermarktung. Die Vermarktung läuft über ausgewählte BMW-Händler, dadurch sind hohe Standards sichergestellt. Dies ist ein großer V…
Letzte Posts

Online Marketing Pflegeschulen

Stell' dir vor, es gibt kein Internet mehr und nur die Schulen können noch weiter arbeiten.
Deutschland braucht sehr viele neue Pflegerinnen und Pfleger und diese Bildungs-Marktnische blieb nicht unentdeckt. Auch der Bundesgesundheitsminister will nicht dauerhaft Fachkräfte aus Osteuropa und Asien anwerben. Die Schulen für Gesundheitsberufe schießen wie Pilze aus dem Boden. Nicht nur bei uns in NRW. Das ist erst einmal eine gute Entwicklung. Die zunehmende Anzahl der Pflegeschulen verschärft aber auch den Wettbewerb um neue Schülerinnen und Schüler und da ist neben dem klassischen Marketing und PR das Online Marketing essentiell. Das ist für die meisten Schulleitungen unbekanntes Terrain, zumal die Online-Marketing-Profis dies mindestens 3-5 Jahre praktisch gelernt haben.Ich schaue mir diesen Bildungs-Sektor schon einige Zeit an und stelle einige interessante Dinge fest. So sind die meisten Homepages der Pflegeschulen deutlich besser visuell und inhaltlich gestaltet als viele öffe…

Gibt es für die Kleinserie eine Zukunft?

Seit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 durch Gottlieb Daimler und Carl Benz hat die Automobilgeschichte schon viele Automobilmarken hervorgebracht, deren Gründer von dem gleichen Wunsch getrieben waren wie dem Schöpfer des ersten Porsche-Sportwagens, Ferdinand Anton Ernst Porsche (Daimler, n.d.). Wie viele Automarken es weltweit tatsächlich gab, ist auch von Automobilhistorikern kaum zu bestimmen.Schätzungsweise wurden zeitweise weltweit insgesamt über 9.000 Automobilhersteller gezählt (Köhnlechner, 2014). Viele Hersteller sind innerhalb von wenigen Jahren wieder vom Automobilmarkt verschwunden. Im Rahmen dieser Marktbereinigung wird die Automobilindustrie immer mehr von wenigen großen Automobilkonzernen dominiert, die eine Vielzahl von Automarken unter dem Konzerndach vereinen. Die weltweite Produktion von Personenkraftfahrzeugen belief sich im Jahr 2018 auf rund 70,5 Millionen Stück (OICA, 2019). Die automobilen Neugründungen beziehen sich in der Regel auf Klein- und Kleinst…

Autohaus Online Marketing

Die deutschen Autohäuser stehen - mal wieder - vor einem gewaltigen Wandel. Erst kamen mobile.de & Co. und EU-Reimport-Händler, dann die eMobility und zuletzt die Diesel-Affäre. Mancher Autohaus-Geschäftsführer rauft sich die Haare, was seine Produzenten ihm da antaten. Es nützt aber alles nichts: Die Automobile müssen vom Hof. Aber wie? Die großen Autohaus-Gruppen und Autohäuser setzen bereits das Basis-Online-Marketing ein und geben teilweise diese Aufgabe an externe Werbe- und PR-Agenturen ab. Ich halte davon wenig, da Marketing und Vertrieb neben dem After Sales Service die Kernaufgaben des Autohauses sind. Niemand versteht so viel von der Marke und seinen Kundinnen und Kunden. Wenn das Marketing im Haus bleibt, kann der Geschäftsführer schneller auf Marktänderungen reagieren und "Schnell schlägt langsam!".Am Anfang eines effizienten Autohaus Online Marketings steht die Erkenntnis aller Beteiligter am Verkaufsprozess, dass dies nicht nur ein hocheffizientes Marketing…

Online Marketing für Schulen

Die Digitalisierung in Unternehmen geht voran, während das digitale Management an vielen öffentlichen Schulen noch am Anfang steht. So gibt es bisher kein Bundesland, das ein zentrales Schulmanagement-Produkt anbietet. Jede Schule arbeitet mehr oder weniger mit internen Softwarelösungen. Seit 20 Jahren wurde in der Politik über Sinn und Zweck der Digitalisierung gestritten und nun sind sich alle Parteien einig: In Zeiten des zweiten deutschen Wirtschaftswunders muss das Geld in die Schulen und damit in unsere Zukunft als innovative Bildungsnation. So weit, so gut und richtig. Jetzt bekommt als ein Beispiel NRW eine gute Milliarde Euro spendiert und jede Schule einen stattlichen Betrag und alle Schulleitungen sollten glücklich sein. Sind sie aber nicht. Und warum nicht? Es wird jetzt noch hektisch für das neue Schuljahr neue Hardware eingekauft von Smartboards (eigentlich auch schon wieder Brückentechno-logie) über Tablets bis hin zu Schulverwaltungs-Softwares. Die Mathematik- und Informati…